Künste öffnen Welten: „fabelhaft“

Das mobile Kunst- und Schauspielprojekt namens „fabelhaft“, gefördert durch das Programm Künste öffnen Welten, erreicht benachteiligte Kinder in Heidelberg, die sonst nur schwer einen Zugang zu Kultur und Gesellschaft finden.

fabelhaft_logo„fabelhaft“ bringt bildende Künstlerinnen und Theaterpädagoginnen des Vereins die KulturMacher / Theaterwerkstatt Heidelberg e.V. in die Heidelberger Stadtteile Kirchheim (Caritas Heilpädagogischer Hort im Notwohngebiet „Im Mörgelgewann“), Altstadt („das Kinderreich“: kostenlose Angebote für Kinder aus sozial benachteiligten Familien in der Heidelberger Innenstadt) und Pfaffengrund (Kindergruppe des Asylarbeitskreises Heidelberg für Flüchtlingskinder in der Asylunterkunft).

Das Projekt „fabelhaft“ knüpft an den basalen Grundbedürfnissen der Kinder an: Sie lernen, kreativ mit Hürden umzugehen und etwas Neues daraus entstehen zu lassen. Die eigenen Gefühle zu erkennen und die der Andern zu erspüren ist ein zentrales Thema. Gerade für die auffälligen Kinder ist das Stärken von Empathiefähigkeit, Teamfähigkeit und die Erfahrung eines positiven Gruppengefühls von grundlegender Bedeutung für die persönliche Entwicklung. Durch Humor, Fantasie und Rollenspiele den Kindern zu helfen, sich neue Denkmuster und Strategien anzueignen, rüstet sie für den Alltag auf dem Weg zu Chancengleichheit in unserer Gesellschaft.

Im Schuljahr 2014-15 hat die Projektleiterin Janet Grau, zusammen mit den KulturMacherinnen Kerstin Kiefer und Anca Rozalia Krause„fabelhaft“ begonnen. Das Projekt wurde in den Schuljahren 2015 bis 2017 weitergeführt. Bündnispartner sind der Caritasverband Heidelberg e.V., Kinderreich Heidelberg e.V. und der Asylarbeitskreis Heidelberg e.V. sowie das Heidelberger sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum die Marie-Marcks-Schule , die Albert-Schweitzer-Schule und die Friedrich-Ebert-Grundschule in Heidelberg.

Dieses Projekt wird im Programm Künste öffnen Welten der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des BMBF für Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung.

koew_foerderlogofeld_4quer_rgb